AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Verfasst 30. Januar 2010

 

Es gilt russisches Recht als vereinbart. Sie bieten uns Abschluss eines Vertrags an, zu dessen Annahme wir nicht verpflichtet sind. TRANSSIB ST. PETERSBURG und TRANSSIB REISEN GmbH sind keine Reiseveranstalter, sondern vermitteln touristische Einzelleistungen. Eine Haftung für Leistungen Dritter besteht nicht. Die Normativbestimmungen des deutschen Rechts finden keine Anwendung.

Ausschließlicher Vertragsinhalt ist die Ihnen auf Ihren Buchungswunsch hin zugesandte Buchungsbestätigung. Neben- oder Zusatzabreden gelten nicht. Ausschließlich zeichnungsberechtigt sind Herr Dr. Maxim Sholeninoff und Frau Rechtsanwalt Natalia Bolshakova LL.M.

 

Bitte beachten Sie ZWINGEND die Zahlungstermine:

1.1: Zahlungseingang Anzahlung 45%: fünf Tage nach Vertragsschluss oder Buchungsbestätigung.

1.2: Restzahlung innerrussische Bahntickets 55%: Zahlungseingang sechzig Tage vor 1. Abfahrt.

1.3: Alle Bahnfahrten nach und ab China/ Mongolei oder innerhalb dieser Staaten, Flüge, Hotelleistungen, Fremdenführer, Theater- und Operntickets, sonstige Drittleistungen: Zahlungseingang Ihrer Restzahlung siebzig Tage vor 1. Abfahrt.

2. Bei Zahlungsverzug unserer Kunden haben wir das Recht, andere Züge und Wagenklassen zu buchen als im Vertrag vereinbart und Verzugszinsen geltend zu machen. Zahlungsverzug tritt ohne weitere Fristsetzung bei russischen Bahnstrecken 6 0 Tage vor 1. Abfahrt, bei internationalen Bahnstrecken, allen Flügen, sonstigen Leistungen und Hotelbuchungen 70 Tage vor jeweiliger gebuchter 1. Abfahrt / 1. Abflug / 1. Hotelaufenthalt / 1. sonstiger Leistungserbringung ein, ohne dass es der Inverzugsetzung bedarf. Wir erheben nach dem 8. Tag des Zahlungsverzugs im Einklang mit der Vorgehensweise der russischen Banken pro Tag ab 1. Tag des Zahlungsverzugs 1% Verzugszinsen, mindestens jedoch EUR 100.- pro Reisenden.

3. Differenzausgleich der etwaigen Kostenunterschiede (sog. “downgrading”) aus Ziffer 2. ist ausgeschlossen wegen des extrem hohen Aufwands, Tickets in Russland und von Russland nach China und in die Mongolei umzubuchen.

4. Bei Unmöglichkeit, unsere vertraglich geschuldete Leistung zu erbringen, sind wir berechtigt,

– Sie auf andere Züge umzubuchen mit Abfahrt innerhalb von 3 6 Stunden vor und 3 6 Stunden nach ursprünglich geplanter Abfahrt, wobei die Kosten zu unseren Lasten gehen; sollte eine Zwischenübernachtung notwendig werden, übernehmen wir Hotelkosten bei jeweils kilometerbezogen mehrheitlich gebuchten: 1.-KL.-Tickets bis zu EUR 200.- / DZ, 2.-KL.-Tickets bis zu EUR 120.-, 3.-KL.-Tickets bis zu EUR 70.-;

– Sie von der 1. Wagenklasse auf die 2. Wagenklasse umzubuchen, wobei wir Ihnen den tarifmäßigen Unterschiedsbetrag erstatten;

– Sie auf gleich- oder höherwertige Hotels, Pensionen oder Zimmer umzubuchen, wobei wir etwaige Mehrkosten tragen; falls Transportkosten zum alternativen Hotel usw. entstehen, so tragen wir diese im Rahmen des Notwendigen. Die Notwendigkeit zu belegen, mithin Beweis zu erbringen, obliegt Ihnen;

— müssen Sie zwingend etwaige Aufwendungen für Ersatzleistungen im Falle der Unmöglichkeit der Leistungserbringung durch uns innerhalb einer Ausschlussfrist von 1 Monat uns gegenüber geltend machen, gerechnet vom 1. Tag der ursprünglich fälligen Leistung an gerechnet. Originalbelege sind beizufügen. Bitte beachten Sie Ihre Schadensminderungspflicht!

5. Fahrplanänderungen. Wegen der sehr langen Vorlaufzeit Ihrer Buchung ist stets mit Fahrplanänderungen zu rechnen. Auf die Gestaltung des Fahrplans haben wir keinen Einfluss. Lassen Sie deswegen genug zeitlichen Spielraum hinsichtlich Ablaufs Ihres Visums.

6. Russische und von Russland ausgehende Fahrkarten der Transsibirischen Eisenbahn sind ab 9 0. Tag vor jeweiliger Abfahrt durch unsere Vermittlung nicht mehr erstattungsfähig, auch nicht mit anwaltlicher Vollmacht, da Sie Forderungsinhaber der Leistung sind und nicht wir. In diesem Falle haben Sie die Möglichkeit, persönlich mit den Originaltickets und Ihrem Originalreisepass in Russland bei der Russischen Bahn vorzusprechen und eine Erstattung zu beantragen. Ihre Bahntickets werden namentlich ausgestellt mitsamt Passnummer und sind nicht übertragbar.

7. Kündigung. Sie können jederzeit ohne Nennung von Gründen den Vertrag kündigen. Bahnfahrten innerhalb Russlands: Bis 9 0 Tage vor 1. Abfahrt der Züge beträgt die Stornogebühr 50%, danach 100% mit der Möglichkeit für Sie zu verfahren wie unter Ziffer 6. beschrieben. Alle anderen gebuchten Leistungen: Bis 1 2 0 Tage vor geplanter Leistungserbringung Stornogebühr 50%, danach 100%. Diese 90-Tage-Regel gilt auch für alle ‘gemischten’ Buchungen, z.B. Hotel + innerrussische Transsib Bahnstrecke oder Flug + innerrussische Bahnstrecke.

8. Erstattungen. Überweisungskosten bei allen Erstattungen tragen Sie: Bei von uns verursachten Rückzahlungen anteilig EUR 35.-, bei durch Ihr Verhalten bedingten Erstattungen EUR 85.-. Auslandsüberweisungen aus Russland sind extrem zeitaufwendig und persönlich am Bankschalter aufzugeben mit einer Unzahl von Dokumenten.

9. Außerordentlicher Arbeitsaufwand. Im Falle durch Sie verursachter Fehlbuchungen berechnen wir anteilig pro Stunde Arbeitsaufwands EUR 185.- plus russische Umsatzsteuer. Dies gilt auch bei ungewöhnlich umfangreichem Schrift- und Telefonverkehr mit Ihnen, wobei wir Sie vorher benachrichtigen, dass ab weiterem unnötigen Schrift- und Telefonverkehr dieser berechnet werden wird. Achten Sie genau auf die Schreibweise des Zahlungsempfängers und der Bank. Erfahrungsgemäß dauert es mehrere Stunden mit persönlicher Anwesenheit bei der russischen Bank, um Rücküberweisung von Geldern an Sie bei russischen Banken zu erwirken.

10. Fahrkartenversand. Innerrussische Fahrkarten = elektronische Fahrkarten. Betrifft 2016 nunmehr 95% aller russischen Relationen. Falls ausnahmsweise nur Voucher ausgestellt werden kann, Voucher an jedem russischen Bahnautomaten ausdrucken oder am Schalter vorlegen. Darauf erhalten Sie kostenfrei Ihre papiernen Tickets. Fahrkarten nach China und in die Mongolei: nur Papiertickets möglich.

Folgende Zustellungsvarianten: kostenfrei mit Einschreiben-Luftpost nach Österreich / Schweiz / Deutschland auf Ihr Risiko. Mit DHL versichert 75.- alle Tickets zusammen in obige Länder. Gegen 15.- an beliebige Adresse mit Kurier innerhalb Russlands mit persönlicher Übergabe. Tickets von Ulan Bator nach China: persönliche kostenfreie Aushändigung durch unseren Repräsentanten der Mongolischen Bahn in Hotel oder Privatanschrift. Dessen Telefonnummer und E-Mail-Adresse erhalten Sie von uns.

11. Kundenmeinungen auf unserer Website. Sie erklären sich widerruflich damit einverstanden, dass wir Kundenkritik von Ihnen auf unserer Website veröffentlichen.

12. Verjährung. Sämtliche Ansprüche gegen uns verjähren 1 Monat nach dem in der Buchungsbestätigung ausgewiesenen letzten Tag der jeweiligen einzelnen Leistungserbringung durch uns bzw. durch unsere Vermittlung.

13. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist St. Petersburg / Russische Föderation. nach oben